Kosten

Gesetzlich Versicherte

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherungen können meine Praxis nach einer Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail direkt aufsuchen, sie benötigen keine Überweisung, z.B. seitens des Hausarztes. Bis auf die Vorlage der Krankenversicherungskarte sind für die Inanspruchnahme der ersten Gespräche keine weiteren Formalitäten notwendig. Die Kosten werden von den gesetzlichen Versicherungen vollständig übernommen. Ein erstes Gespräch findet stets im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde statt.

Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler

Alle GOÄ-Leistungen meiner Praxis sind durch die privaten Krankenversicherungen sowie die Beihilfe erstattungsfähig, sofern Psychotherapie bei einem ärztlichen Psychotherapeuten zu den Leistungen laut Ihren Versicherungsbedingungen gehört. Die Abrechnung erfolgt monatlich, die Bezahlung per Banküberweisung nach Rechnungserhalt. Das Behandlungshonorar für psychotherapeutische Leistungen wird nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) berechnet. Hierzu wird zwischen Behandler und Klient ein Behandlungsvertrag geschlossen. Heilbehandlungen sind umsatzsteuerfrei. Das für die Erstattung der Leistungen erforderliche Antragsverfahren, die Anzahl der erstatteten Gesprächsstunden und die Höhe der erstatteten Sätze unterscheiden sich je nach Versicherung Tarif allerdings erheblich. Gleiches gilt für Beihilfestellen, bei denen sich zudem die übernommene Anzahl der Stunden oft von der Anzahl unterscheidet, die die private Krankenversicherung erstatten würde. Sprechen Sie deshalb unbedingt im Vorfeld mit Ihrer Versicherung über die Kostenübernahme und das weitere Vorgehen.

Selbstzahler können zu Beginn der Behandlung die Zahlungsmodalitäten in Absprache mit mir gestalten, Berechnungsgrundlage ist auch hier die GOÄ.

Familientherapie

Obwohl es im Zusammenhang mit persönlichen Krisen, Problemlagen, psychischen oder psychosomatischen Beschwerden nahezu immer sinnvoll ist, nicht nur mit dem einzelnen Betroffenen, sondern auch mit seinem direkten Lebensumfeld, den bedeutsamen Bezugspersonen und sozialen Netzwerken zu arbeiten, werden Familiengespräche als psychotherapeutische Leistung von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen nicht finanziert. Die Kosten sind deshalb von Ihnen als Selbstzahler zu tragen.

Coaching und Beratung

Gespräche, die nicht unter die Heilkunde im engeren Sinne fallen, können von den Krankenversicherungen nicht übernommen werden und sind umsatzsteuerpflichtig. In manchen Fällen werden Coachings oder Beratungsgespräche zur beruflichen und persönlichen Entwicklung vom Arbeitgeber finanziert.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der häufigsten in der Praxis erbrachten Leistungen mit den zugehörigen Honoraren:

LeistungBetragGOۀ-ZifferFaktorAnzahl
EinzelgesprŠäch (50 min.)92,50 €8612.3Nach Bedarf
EinzelgespräŠch (50 min., am Samstag, nach 20 Uhr oder bei komplexer Fragestellung)140,76 €8613.5Nach Bedarf
FamiliengesprŠäch (90 min.)160,00 €--Nach Bedarf
Erhebung der biografischen Anamnese123,34 €8602.3Einmalig zu Beginn
Therapieantrag Erstbericht / ausfŸührlicher VerlŠängerungsbericht67,03 €852.31x je Arbeitsstunde
Ausfallhonorar (wenn eine Terminabsage nicht mindestens 48 Stunden vorher erfolgt)60,00 €--1x je ausgefallene Stunde
Beratung (telefonisch oder per E-Mail, bis 10 min. Dauer)10,72 €12.3Nach Bedarf
Eingehende Beratung (telefonisch oder per E-Mail, Ÿüber 10 min. Dauer)20,11 €32.3Einmalig, i.d.R. zu Beginn
Erhebung der Fremdanamnese und/oder Unterweisung und Führung der Bezugsperson(en)29,49 €42.3Nach Bedarf